18. Wiener Eisenbahnkolloquium

Kooperation mit TU Wien

Datum: 12./13. März 2020
Ort: Technisches Museum Wien
       Mariahilfer Str. 212, 1140 Wien

Programm
Online Anmeldung

Termin im Outlook-Kalender eintragen

ÖPNV - Wachstum & Leistungsgrenzen

Bestärkt durch die aktuelle Klimadebatte befindet sich der öffentliche Verkehr in einem ungeahnten Aufwind. Das damit im Zusammenhang stehende Wachstum erzeugt umfassend zu bearbeitende Aufgabenstellungen für die Betreiber, die Industrie, die Politik. Quantität und Qualität des Angebots im ÖPNV stehen im Mittelpunkt der zu ergreifenden Maßnahmen, die eine nachhaltige Verlagerung des MIV hin zum ÖPNV ermöglichen sollen. Das Programm für das 18. Wiener Eisenbahnkolloquium gibt einen Überblick darüber, wie durch intelligentes Zusammenwirken der Gestaltung von Infrastrukturen, Fahrzeugen und digitaler  Anwendungsformen rasch und fahrgastgerecht der bisher erreichte Erfolg im ÖPNV nicht nur erhalten sondern weiter verbessert werden kann.

12. März 2020
09:00 Begrüßung
          Norbert Ostermann, Institut für Verkehrswissenschaften, TU Wien

KEYNOTES
09:20 Smarte Stadtentwicklung - ohne sie wird die Mobilitätswende nicht gelingen
          Thomas Madreiter, Magistratsdirektion Bauten und Technik

10:00 Umweltgerechte Verkehrswende
          Günter Steinbauer, Wiener Linien GmbH & Co KG

10:40 Kaffeepause

Block 1 - Leistungsgrenzen und räumliche Grenzen
11:15 Leistungsfähigkeit spurgebundener Verkehrssysteme
          Benno Schmieder, Institut für Verkehrswissenschaften, TU Wien

11:45 Verkehrsvermeidung durch die  Stärkung von Orts- und Stadtkernen
          Robert Krasser, Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen

12:15 Fahrzeuglayout und Bahnsteiginfrastruktur - Korrespondierender Einfluss auf die Haltezeit
           Bernhard Rüger, Institut für Verkehrswissenschaften, TU Wien

12:45     Mittagspause

Block 2 - Potentiale der Digitalisierung
14:00 Digitalisierung: der Weg zu einer intelligenten, integrierten und nachhaltigen Mobilität
          Kai Taylor, Thales Deutschland

14:30 Automatisches Ticketing: Wachstum durch Einfachheit und Chance für Auslastungssteuerung im ÖPNV
          Gian-Mattia Schucan, Fairtiq AG

15:00 Halt nur an Haltestellen: Wunsch und Wirklichkeit
          Robert Dangl, Wiener Linien GmbH & Co KG
          Katalin Jurecka, Wiener Linien GmbH & Co KG

15:30 Kaffeepause

16:15 Podiumsdiskussion: Neue Leistungsgrenzen durch Digitalisierung?
          Moderation: Ruth Boyer, Thales Austria                             
          Thomas Gruber, Wiener Lokalbahnen GmbH
          Gian-Mattia Schucan, Fairtiq AG
          Kari Kapsch, Kapsch AG
          Alexandra Millonig, AIT Austria Institute of Technology (angefragt)
          Klaus Garstenauer, ÖBB-Personenverkehr AG

18:00 Abendveranstaltung
           Heurigen "10er Maire", Ottakringer Straße 222, 1160 Wien

13. März 2020
Block 3 - Fahrzeuge für die Zukunft
09:00 VDV Tram Train - Das Beschaffungskonzept der Zukunft - Auswirkungen auf Land Salzburg und Schiene Oberösterreich
          Thorsten Erlenkötter, VBK - Verkehrsbetriebe Karlsruhe GmbH
          Klaus Hölzl, Schiene Oberösterreich

09:30 Together we move - nachhaltig mobil von Wien bis Baden
          Christian Diewald, Bombardier Transportation Austria GmbH
          Monika Unterholzner, Wiener Lokalbahnen GmbH

10:00 Flottenmodernisierung- und Optimierung der ÖBB-Personenverkehr AG
          Klaus Garstenauer, ÖBB-Personenverkehr AG

10:30 Kaffeepause

Block 4 - Infrastruktur für die Zukunft
11:15 Gut Ding braucht Weile? - Verlängerung der Salzburger Lokalbahn in Richtung Süden
          Stefan Knittel, Salzburger Regionalstadtbahn-Projektgesellschaft mbH

11:45 Geplante Angebotsentwicklung für den Nahverkehr in der Ostregion bis 2035
          Wolfgang Schroll, Verkehrsverbund Ost-Region (VOR) GmbH

12:15 Mobilität neu denken – vom Denken 1.0 zum Denken 4.0 – Nutzerzentrierung als Erfolgsfaktor
          Albert Waldhör, Linz Linien GmbH

12:45 Veranstaltungsende

Teilnahmegebühr:

Regulär mit Abendveranstaltung  € 395,- exkl. 20 % MWSt.
Mitgliedstarif* mit Abendveranstaltung € 365,- exkl. 20 % MWSt. 
Regulär ohne Abendveranstaltung € 375,- exkl. 20 % MWSt. 
Mitgliedstarif* ohne Abendveranstaltung € 345,- exkl. 20 % MWSt. 
Studierende** mit Abendveranstaltung € 65,- exkl. 20 % MWSt. 
Studierende** ohne Abendveranstaltung € 55,- exkl. 20 % MWSt.

*) ÖVG/OVE/Verband der Bahnindustrie
**) mit gültiger Inskriptionsbestätigung

Alle angemeldeten Teilnehmer erhalten ein Exemplar des "Handbuch ÖPNV - Schwerpunkt Österreich" kostenlos.