Seminar: Brenner Korridor - Planung der Eisenbahninfrastruktur

Datum: 11. April 2018

Ort: Innsbruck, Igls

Programm

Online-Anmeldung
Im Outlook-Kalender eintragen

09:30 Begrüßung
          Dr. Helmut LAMPRECHT, ÖVG Landesstelle Tirol

          Intro - Bauherrenrolle bei ÖBB-Großbauvorhaben
          Vorstandsdirektor Dipl. Ing. Franz BAUER, ÖBB-Infrastruktur AG

ENTWICKLUNG, PLANUNG, BAU VON EISENBAHNINFRASTRUKTURANLAGEN
10:00 Zur Geschichte und Methode von Trassenauswahlverfahren
          Univ.-Prof. Dr. Norbert OSTERMANN, Technische Universität Wien

          Optimierungspotentiale beim Bau von Eisenbahninfrastrukturanlagen
          Dr. Walter ECKBAUER, BBT-SE

          Österreich-Deutsche Kooperation Brenner-Nordzulauf
          Dipl.-Ing. Martin GRADNITZER, ÖBB-Infrastruktur AG
          Dipl.-Ing. Torsten GRUBER, DB-Netze AG

          Prozess Trassenauswahlverfahren Brenner-Südzulauf
          Ing. Paola FIRMI, RFI (Vortrag in Englisch)

12:00 Mittagspause

13:00 Prozess Trassenauswahlverfahren Brenner-Nordzulauf
          Ingenieurgemeinschaft Planung Brenner Nordzulauf (IPBN)
          Dipl.-Ing. Martin ECKERT, Gesamtprojektleiter, Schüssler-Plan Ingenieurgemeinschaft mbH
          Dr. Stephan TISCHLER, ILF Consulting Engineers GmbH
          Dr. Wieland STEIGNER, Baader Konzept GmbH

          Österreich-Deutscher Vergleich der Standards des Schallimmissionsschutzes der Schieneninfrastruktur
          Dr. Christian KIRISITS, ZT-Kirisits
          Dipl.-Ing. Ulrich MÖHLER, Möhler + Partner

          Qualifizierung von Lärmminderungsmaßnahmen im Netz der Deutschen Bahn
          Dipl.-Ing. (FH) Matthias STANGL, DB-Systemtechnik

15:00 Kaffeepause

BETRIEB UND INSTANDHALTUNG VON EISENBAHNINFRASTRUKTURANLAGEN
15:30 Unterschiedliche Systeme für unterschiedliche Betriebsformen
          Dr. Jochen HOLZFEIND, voestalpine

          Zielgröße „Wirtschaftliche Nutzungsdauer“
          Univ.-Prof. Dr. Peter VEIT, Technische Universität Graz

          LCM bei der ÖBB-Infrastruktur AG
          Dr. Michael MACH, ÖBB-Infrastruktur AG

          Nachhaltige Verbesserung der Gleislagequalität durch den Einsatz innovativer Gleisbaumaschinen
          Dr. Florian AUER, Plasser & Theurer

17:30    Ende des Seminars