ÖVG-Verkehrsrechtstag: Umsetzung des 4. Eisenbahnpaketes

Datum: 20. Juni 2022
Ort: EVENT-WIEN, Hütteldorfer Straße 74, 1150 Wien

Präsenzteilnahme ausgebucht.
Anmeldung zur Online-Teilnahme möglich.

Online Anmeldung

08:30 Registrierung

08:45 Begrüßung

09:00 Key Note: Bisherige Erfahrungen des BMK mit der Umsetzung des 4. Eisenbahnpaketes
           Michael LUCZENSKY, BMK

INFRASTRUKTUR
09:30 Light Rail und Interoperabilität
          Andreas NETZER, ÖBB-Infrastruktur AG

10:00 Zertifizierung von Teilsystemen und Inbetriebnahme
          Johanna RAMMER-WUTTE/Volker HAVELEC, BCT

10:30 Kaffeepause

11:00 Genehmigungsrecht im Eisenbahnwesen (§104ff EisbG)
          Vertreter*in des BMK

11:30 Die freie Trassenauswahl des EVU aus Sicht der Infrastruktur
          Michael WALTER, ÖBB-Infrastruktur AG

12:00 Mittagspause

FAHRZEUGE
13:00 Die ERA als europäische Genehmigungsstelle für Schienenfahrzeuge
          Josef DOPPELBAUER, ERA

13:45 Die Zusammenarbeit mit der ERA und den Infrastrukturbetreibern
          Erich NEUMEISTER, BMK

14:15 Die Erfahrungen der Fahrzeugindustrie
          Frank LEHWESS-LITZMANN/Helmut FORCHTNER, Siemens

14:45 Kaffeepause

SICHERHEIT
15:00 Zukünftige Entwicklung Zugbeeinflussungssysteme
          Christian SAGMEISTER, ÖBB-Infrastruktur AG

15:30 Zertifizierung von Zugbeeinflussungssystemen
          Gerhard LUEGER, SCHIG

16:00 Rolle des Arbeitnehmerschutzes im Sicherheitsmanagementsystem
          Reinhart KUNTNER, VAI

SCHLUSSBETRACHTUNG
16:30 4. Eisenbahnpaket – Privatbahnen und jetzt?
          Gunter MACKINGER, Sachverständiger

Teilnahmegebühren*
Online-Teilnahme:   €  90,-
Online Student*in:   €  10,- 

*) alle Beträge exkl. MwSt.