RRTM-Forum 2021

Datum: 25. November 2021
ONLINE-VERANSTALTUNG

Teilnahmegebühren (exkl. 20 % MwSt):
Regulär:                          € 80,-
ÖVG-Mitglied:                 € 60,-
ÖVG-Mitglied Student:    € 10,-

DSGVO: Ihre Daten werden ausschließlich von der ÖVG (Verein + GmbH) zum Zwecke der Erfüllung des Vereinszweckes laut den Statuten verarbeitet. Ihre Daten werden von der ÖVG an keine außenstehenden Personen oder Unternehmen weitergeleitet. Ihre Daten werden für Registrierungen bei Veranstaltung und danach zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die Daten, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der Daten sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung der Daten und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Diese Rechte können Sie unter office@oevg.at geltend machen. Sie haben darüber hinaus das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde.

Die Weitergabe von Daten Ihrer MitarbeiterInnen an uns kann nur mit Zustimmung dieser erfolgen.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Veranstaltung Fotos gemacht werden. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf der ÖVG-Website und auch in Social Media Kanälen sowie in Printmedien der ÖVG veröffentlicht.

Es wird Ihnen umgehend eine Rechnung übermittelt. Zahlen Sie bitte die Tagungsgebühr vor der Veranstaltung auf das Konto der ÖVG-GmbH (IBAN: AT81 1200 0100 0998 0839, BIC: BKAUATWW) unter Angabe der Rechnungsnummer ein.

Rücktritt: Sie erhalten umgehend den bereits eingezahlten Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr über EUR 20,- zurück (bitte übermitteln Sie uns die Kopie des Überweisungsscheines). Diese Vereinbarung gilt, wenn Ihre schriftliche Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin eingelangt ist. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird der gesamte Betrag fällig. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers willkommen und ohne Zusatzkosten möglich.

Für den Fall, dass ein Vortragender ersetzt wird oder kurzfristig ausfällt, besteht seitens des Teilnehmers kein Recht auf eine – auch nur teilweise – Rückvergütung der Teilnahmegebühr.

Die Mobilität der Menschen und der Transport von Gütern befindet sich im raschen Wandel. Automatisiertes Fahren auf der Straße und Schiene, die Nutzung von Drohnen zur Lieferung von Gütern oder zur Wartung von Infrastrukturen, Sharing von Elektrofahrräder und Roller beeinflussen unseren Alltag und verändern die Mobilität von morgen ebenso wie das in der Bevölkerung stattfindende Umdenken zum Klimaschutz.

Seit 2014 befasst sich der Arbeitskreis Rail & Road Traffic Management mit der technischen und wirtschaftlichen Entwicklung des Bahn- und Straßensystems und dem Ziel der Ausarbeitung marktadäquater Lösungsvorschläge für die Entwicklung bzw. Weiterentwicklung von Systemen der unterschiedlichen Verkehrsträger. Dazu sind neben den technischen Entwicklungen auch rechtliche Regulative zu beachten um die Verkehre im Sinne von maximierten Kapazitäten und unter dem Aspekt des Klimaschutzes für die Zukunft auszurichten. Die Wahl des richtigen Verkehrsmittel als E2E Service für den Kunden tritt in den Vordergrund und macht damit auch den Faktor Mensch und die Kommunikation zwischen allen in der Transportkette Beteiligten zu wesentlichen Aspekten in der Mobilitätswende.

In der Veranstaltung werden die Ergebnisse und Highlights aus den Arbeitsgruppen vorgestellt und aus verschiedenen Blickwinkeln sowie unterschiedlichen Aspekte mit Experten der Branche diskutiert.

Gemeinsam werden wir uns den rechtlichen Aspekten ebenso widmen wie unterschiedlichen Informationsservices sowie dem Faktor Mensch und Themen der Digitalisierung.

09:00     Registrierung

09:30     Begrüßung
              Christian SAGMEISTER, Leiter Arbeitskreis RRTM

09:45     KeyNote
              Otfried KNOLL, FH St. Pölten

10:05     Ergebnisse AG01: Genehmigungsverfahren
              Christian BIESTER, Siemens

10:25     Ergebnisse AG04: Cargo Informationsmanagement
              Jürgen ZAJICEK, AIT

10:45     Ergebnisse AG03: Vernetzte digitalisierte Informationsservices
              Martin NEMEC, ASFiNAG

11:05     Psychologische Aspekte
              Alexandra MILLONIG, AIT

11:25     Podiumsdiskussion
              Moderation: Niki SCHMÖLZ

11:55     Mittagspause

12:55     Ergebnisse AG05: Autonomes Fahren
              Markus RACZ, Siemens

13:15     Ergebnisse AG02: Weiterentwicklung von Leittechnik- und Sicherungsanlagen
              Wolfgang WERNHART, Thales

13:35     Digitale Transformation der Mobilität
              Maximilian SCHERR, ADL

13:55     Podiumsdiskussion

14:25     Kaffeepause

14:45     Enabler 5G – Möglichkeiten heute und morgen
              Reinhard FABER, A1 Telekom Austria

15:00     Digitalisierung im Bahnbetrieb
              Hermann SCHUH-SÄBELKAMPF, ÖBB-Infrastruktur

15:15     Die vernetzte Straße – C-ITS Go-Live in Österreich
              Jacqueline ERHART, ASFiNAG

15:30     Input der Jungen ÖVG
              Niki SCHMÖLZ

15:45     Zusammenfassung

 

 

Teilnahmegebühren (exkl. 20 % MwSt):
Regulär:                          € 80,-
ÖVG-Mitglied:                 € 60,-
ÖVG-Mitglied Student:    € 10,-