Regelungswut IV: Innovationshemmnisse

UVP und Vergaberecht als Innovationshindernisse

Datum: 13. April 2021
Ort: Videokonferenz

Teilnahmegebühren*
Regulär:                          € 120,-
ÖVG-Mitglied:                €  90,-
ÖVG-Mitglied Student: €  20,-  

*) Teilnahme per Zoom, Tagungsband als PDF, Zugang zur Nachlese, alle Beträge ohne MwSt.

DSGVO: Ihre Daten werden ausschließlich von der ÖVG (Verein + GmbH) zum Zwecke der Erfüllung des Vereinszweckes laut den Statuten verarbeitet. Ihre Daten werden von der ÖVG an keine außenstehenden Personen oder Unternehmen weitergeleitet. Ihre Daten werden für Registrierungen bei Veranstaltung und danach zur Erfüllung unserer gesetzlichen Aufbewahrungspflichten gespeichert. Sie haben jederzeit das Recht auf Auskunft über die Daten, Berichtigung, Löschung und Einschränkung der Verarbeitung der Daten sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung der Daten und das Recht auf Datenübertragbarkeit. Diese Rechte können Sie unter office@oevg.at geltend machen. Sie haben darüber hinaus das Recht auf Beschwerde bei der Datenschutzbehörde.

Die Weitergabe von Daten Ihrer MitarbeiterInnen an uns kann nur mit Zustimmung dieser erfolgen.

Wir weisen darauf hin, dass bei der Veranstaltung Fotos gemacht werden. Die Fotos werden zur Darstellung unserer Aktivitäten auf der ÖVG-Website und auch in Social Media Kanälen sowie in Printmedien der ÖVG veröffentlicht.

Es wird Ihnen umgehend eine Rechnung übermittelt. Zahlen Sie bitte die Tagungsgebühr vor der Veranstaltung auf das Konto der ÖVG-GmbH (IBAN: AT81 1200 0100 0998 0839, BIC: BKAUATWW) unter Angabe der Rechnungsnummer ein.

Rücktritt: Sie erhalten umgehend den bereits eingezahlten Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr über EUR 20,- zurück (bitte übermitteln Sie uns die Kopie des Überweisungsscheines). Diese Vereinbarung gilt, wenn Ihre schriftliche Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin eingelangt ist. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird der gesamte Betrag fällig. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers willkommen und ohne Zusatzkosten möglich.

Für den Fall, dass ein Vortragender ersetzt wird oder kurzfristig ausfällt, besteht seitens des Teilnehmers kein Recht auf eine – auch nur teilweise – Rückvergütung der Teilnahmegebühr.

Gerade für die Verkehrsbranche sind permanente Innovationen lebensnotwendig. Wie schwer es dieser Branche seitens der Gesetzgebung am Beispiel der Umwelt- und der Vergaberegelungen gemacht wird, soll im Rahmen dieser Online-Veranstaltung aus verschiedenen Blickwinkeln beleuchtet werden.

8:00 Anmeldung

8:20 Begrüßung

8:30 Einführung: Warum sind Innovationen für den Verkehrssektor notwendig?
        Renald KERN

Teil 1: Umwelt- und Naturschutz:
09:00 Standortfragen
          Alexander BIACH, Standortanwalt Wien

09:30 Rechtsfragen
          Wilhelm BERGTHALER, JKU Linz

10:00 Sicht der Errichter
          Alexander WALCHER, ASFINAG

10:30 Pause

Teil 2: Ausschreibungen und Vergaben
10:45 Das Innovationsdilemma
          Wolfgang RÖSS, Siemens Signaltechnik 

11:15 Vergabeprozesse innovationsfördernd gestalten - Das Angebot der IÖB-Servicestelle
           Stefan MAIER, IÖB

11:45 Hindern uns aktuelle Rechtsnormen an der digitalen Zukunft?
          Johann PLUY, ÖBB-Infrastruktur AG

12:15 Challenge Grünes Wartehäuschen
          Irene POPP, Wiener Linien

12:30 Pause

13:00 Innovationen im Spannungsfeld des Vergaberechts
          Karl STRASSER, Siemens

13:30 Sicht der Auftraggeber
          Christian DEUTSCH, Wiener Linien

Teil 3: Sonderfall Tunnel
14:00 Sicht der Errichter
          Konrad BERGMEISTER, Universität für Bodenkultur

14:30 Innovationen für die Sicherheit
          Hans Peter VETSCH, Vetsch Rail Consulting

15:00 Pause

Teil 4: Sonderfall Abfallbehandlung
15:15 Sicht der Errichter
          Bernhard DABSCH, ASFINAG

15:45 Sicht des Zivilingenieurs
          Michael KOCHBERGER, ESW

Teil 5: Rechtsfragen
16:15 Technikklauseln als Garant der Innovation?
          Andreas NETZER, ÖBB-Infrastruktur AG

16:45 Am (sicheren?) Weg zur einheitlichen europäischen Fahrzeugzulassung
          Josef DOPPELBAUER, ERA (angefragt)

17:15 Sicht des BMK
          Michael LUCZENSKY, BMK

Teilnahmegebühren*
Regulär:                          € 120,-
ÖVG-Mitglied:                 € 90,-
ÖVG-Mitglied Student:   € 20,- 

*) Teilnahme per Zoom, Tagungsband als PDF, Zugang zur Nachlese, alle Beträge exkl. MwSt.