Verkehrswende findet "Stadt": Lösungen durch Alternative Antriebssysteme

ÖVG-Forum

Datum: 10. Dezember 2020
Ort: Infocenter der Wiener Linien

Programm
Online Anmeldung

Termin im Outlook-Kalender eintragen

Bevölkerungswachstum, unverändertes Mobilitätsbedürfnis und eine (umwelt-)politisch gewünschte bzw. notwendige Verlagerung auf den Öffentlichen Verkehr verlangen nach einer Verkehrswende im urbanen Raum. Nachdem sich die ÖVG in den letzten Jahren in diesem Zusammenhang mit der Verkehrsplanung und -infrastruktur beschäftigt hat, soll nun im Rahmen dieser Veranstaltung der Einfluss von Alternativen Antriebsarten dargestellt werden. Dazu referieren und diskutieren Vertreter von Verkehrsunternehmen, Industrie und Wissenschaft und vergleichen verschiedene Systeme und Antriebsarten hinsichtlich ihrer Relevanz für den Klimaschutz.

08:30 Registrierung

09:00 Begrüßung
           Günter STEINBAUER, Wiener Linien & ÖVG

09:10 Keynote: Die ganze Wahrheit  über Antriebsenergien
          Martin SCHMITZ, VDV

09:40 Mit vorausschauenden Lösungen sicher in die Zukunft
          Günther LICHTBLAU, Umweltbundesamt

10:10 Zukunft der elektrischen Antriebssysteme
          Manfred SCHRÖDL, TU Wien

10:40 Kaffeepause

11:00 Energieversorgung für die neuen Verkehrssysteme
          Gerhard FIDA, Wiener Netze

11:30 Treibstoffalternativen
          Josef LICHTSCHEIDL, Universität Wien

12:00 Mittagspause

13:00 Brennstoffzelle und Wasserstoff – Potenzial und Beispiele
          Patrick PERTL, HyCentA

13:30 Wasserstoff als neuer Energieträger
           Viktor HACKER, TU Graz

14:00 eCitaro f-cell  -  Antworten zu den Herausforderungen der eMobilität
          Tammo VOIGT, Daimler

14:30 Kaffeepause

14:50 Neue Antriebstechnik bei Bussen
          Peter WIESINGER, Wiener Linien

15:20 Antriebssysteme in Ausschreibungen für Verkehre
          Thomas BOHRN, VOR

15:50 Zusammenfassung

16:00 Ende der Veranstaltung