Systems Engineering

Datum: 23. Jänner 2020
Ort: ÖBB-Unternehmenszentrale

Teilnahmegebühren (exkl. 20 % MWSt):
Regulär: € 120,-
ÖVG/UEEIV Mitglied: € 90,-
ÖVG Mitglied Student: € 25,-

Es wird Ihnen umgehend eine Rechnung übermittelt. Zahlen Sie bitte die Tagungsgebühr vor der Veranstaltung auf das Konto der ÖVG-GmbH (IBAN: AT81 1200 0100 0998 0839, BIC: BKAUATWW) unter Angabe der Rechnungsnummer ein.

Rücktritt: Sie erhalten umgehend den bereits eingezahlten Betrag abzüglich einer Bearbeitungsgebühr über EUR 20,- zurück (bitte übermitteln Sie uns die Kopie des Überweisungsscheines). Diese Vereinbarung gilt, wenn Ihre schriftliche Stornierung bis 2 Wochen vor Veranstaltungstermin eingelangt ist. Danach bzw. bei Nichterscheinen des Teilnehmers wird der gesamte Betrag fällig. Selbstverständlich ist die Nennung eines Ersatzteilnehmers willkommen und ohne Zusatzkosten möglich.

Für den Fall, dass ein Vortragender ersetzt wird oder kurzfristig ausfällt, besteht seitens des Teilnehmers kein Recht auf eine – auch nur teilweise – Rückvergütung der Teilnahmegebühr.

Termin im Outlook-Kalender eintragen

Systems Engineering ist eine geeignete Methodik Suboptima einzelner Bereiche, die ein Systemoptimum konterkarieren, hintanzuhalten. Im Rahmen der Tagung werden nach einer grundlegenden Einführung in die Thematik Beispiele erfolgreicher Systemoptimierungen an den Schnittstellen Marktnachfrage – Zielfahrplan – Netzentwicklung, Investition – Instandhaltung, Bauen unter Betrieb, Fahrzeug – Fahrweg – Trassenpreise, gewerkeübergreifende Maßnahmenplanung vorgestellt.

09:30      Registrierung, Kaffee

10:00      Begrüßung
               Frans HEIJNEN (UEEIV), Andreas MATTHÄ (ÖVG)

10:15      Systems Engineering
                Bernhard KNOLL (UEEIV)

10:45       Systems Engineering - ein interdisziplinärer Ansatz zur Realisierung komplexer technischer Systeme im Eisenbahnwesen
                Dietmar ZIERL (ÖBB Infrastruktur AG)

11:15       Der Weg zum Infrastrukturausbau
                Harald BUSCHBACHER & Samuel NIEMAND (SCHIG mbH)
                Stefan WALTER (Stmk. Landesregierung)

11:45       LCM - eine Anwendung des Systems Engineerings
                Peter Veit (TU Graz & ÖVG)

12:15       Mittagspause 

13:15       Investitionen in die Infrastruktur mit Blick auf Instandhaltung am Beispiel des Brenner Basistunnels
                Walter ECKBAUER (Brenner Basistunnel BBT SE)

13:45       Systemoptimierung über Trassenpreise
                Stefan MARSCHNIG (TU Graz)

14:15       Flottenmonitor
                Christof HERMANN (ÖBB-Personenverkehr AG)

14:45       Kaffeepause

15:15       Abwicklung  komplexer Bauprojekte, angewandtes Systems Engineering
                Judith ENGEL (Flughafen Wien AG)

15:45       Optimierung Fahren und Bauen
                Matthias LEHMANN (DB Netz AG)

16:15       Schlussworte

UEEIV-Stipendium

Die UEEIV will Studenten und Jungingenieuren (bis max. 30 Jahre) die Möglichkeit bieten an dieser Veranstaltung teilzunehmen. Bis zu 10 interessierte Personen werden in der Höhe von 80 % der Reisekosten und Teilnahmegebühr (max. 500,- Euro) unterstützt.

Damit die UEEIV eine Auswahl treffen kann, sind bis spätestens 10. Dezember 2019 an general_secretary@ueeiv.eu einzureichen:
- Motivationsschreiben, weshalb man an diesem Forum teilnehmen möchte,
- Aufstellung der voraussichtlichen Kosten, die vergütet werden sollen,
- Lebenslauf mit Angaben über Ausbildung und berufliche Tätigkeit sowie
- Bankverbindung (Kontoinhaber & IBAN).

Die Unterlagen sind in Deutsch einzureichen, da die Veranstaltung auf Deutsch durchgeführt wird.

Das Präsidium der UEEIV wir bis spätestens 15. Dezember 2019 entscheiden, wem diese Unterstützung gewährt wird.