Arbeitskreis Nachhaltige Infrastruktur

2002 wurde der Arbeitskreis Verkehrsträger der Österreichischen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft gegründet und bietet bei seinen regelmäßigen Treffen die Möglichkeit der Diskussion und des Gedankenaustausches zu aktuellen Themen aus diesem Bereich. Alle Interessenten sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Das Ziel: In Übereinstimmung mit übergeordneten Zielen der österreichischen Verkehrsplanungs- und Raumordnungspolitik eine gleichwertige Behandlung der verschiedenen Verkehrsträger: Fußgänger, Radfahrer, öffentlicher Verkehr (ÖV) und motorisierter Individualverkehr (MIV) in der Praxis zu gewährleisten. Dies soll erfolgen durch die Wiederherstellung des Gleichgewichtes zwischen den Verkehrsträgern, die Schaffung praxisrelevanter, wissenschaftlich fundierter Empfehlungen für die politische Umsetzung und die Berücksichtigung der realen Wirkungsmechanismen bei der Verkehrsteilnahme.

Merkblatt "Chancengleichheit der Verkehrsträger" (April 2005)

2019 wurde dieser Arbeitskreis in Nachhaltige Infrastruktur geändert.
Inhalte und Ziele:
Der Begriff der „Nachhaltigkeit“ unterliegt in seiner Verwendung unterschiedlichen Interpretationen. Wird er in Zusammenhang mit (verkehrlichen) Infrastrukturen verwendet, sind Indikatoren zu definieren und zu bewerten, die eine „nachhaltige Infrastruktur“ kennzeichnen. Ausgehend von übergeordneten internationalen und nationalen Zielsetzungen soll diskutiert werden, welche Infrastrukturen mehr oder weniger kompatibel mit den zukünftigen Rahmenbedingungen sein werden. Grundlage dafür ist eine wissenschaftlich systemische Perspektive auf bisherige Bewertungsverfahren zur Beurteilung von Auswirkungen unterschiedlicher Infrastrukturen.

·         Einrichtung eines Expertenpanels zum Thema „Nachhaltige Infrastruktur“
·         Vorbereitung einer Veranstaltung im Herbst 2019

Wege zur Realisierung des Paradigmenwechsels im Verkehr
20.11.2018, Ort: Wien
ProgrammNachlese & Fotos

Werkzeuge für den Paradigmenwechsel
08.11.2016,  Ort: Wien, Gewerbehaus (1030 Wien, Rudolf-Sallinger-Platz 1)
Programm und Nachlese


Ältere Unterlagen können bei Bedarf unter office@oevg.at angefragt werden.